Leber-entschlacken-1

Leber entschlacken

Die Leber ist neben dem Darm eines der wichtigsten Entgiftungsorgane im menschlichen Körper. Die Leber ist dafür verantwortlich, den Körper zu entschlacken (entgiften), genauso wie es der Darm tut. Doch kann man auch die Leber entschlacken?

Grundsätzlich ist die Leber in der Lage, fettlösliche Stoffe zu verarbeiten und in den Darm zu transportieren, von wo aus sie dann ausgeschieden werden. So wie in den Nieren die wasserlöslichen Stoffe aus dem Blut in den Urin ausgeleitet werden.

Leber-entschlacken

Was meinen Naturheilkundler mit Leber entschlacken?

Wenn von „Leber entschlacken“ die Rede ist, meinen Naturheilkundler meist Ratschläge, wie man das Organ Leber bei seiner natürlichen Aufgabe, Giftstoffe aus dem Körper zu bringen, unterstützen kann.

Werbeanzeige

Fasten-ohne-fasten
Mit einem GUTEN GEFÜHL durch den Tag


nur 89,90 €

EUR 53,68 / 100 g

Den Körper Tiefenwirksam entgiften mit der 28 Tage Kuranleitung.
Zusätzlich Gratis Rezeptbuch mit über 40 Rezepten.
Zusätzlich 4 x Nährstoffkomplex aus pflanzlichen Zutaten.
Einfache Einnahme dank veganer Kapseln.
Risikofrei 30 Tage kostenlose Rückgabe!
Spüren Sie eine deutlich gesteigerte Lebensenergie, dank der innovativen Anleitung

Was könnte man tun, um die Leber zu entschlacken?

Die meisten Allgemeinmediziner sind der Auffassung, dass man die Leber gar nicht entschlacken müsse, weil die Leber sich ständig selbst entschlackt.

Andere bezweifeln bereits das Vorhandensein von Schlacken oder Giftstoffen im Körper.

In der Naturheilkunde glaubt man, die Leber entschlacken zu können, in dem man z.B.:

  • Eine Fastenwoche einlegt, in der man nur trinkt, z.B. Frucht- und Gemüsesäfte oder Kräutertees und Wasser
  • Eine Ernährung vornimmt, die reich an Gemüse, Obst und Vollwertprodukten ist, um einen gesunden Stoffwechsel anzuregen
  • Den Stoffwechsel durch Bewegung oder Kneippen anregt
Erfahren Sie mehr über Leber entschlacken auf Instagram und Facebook
Novafast

Leber Entschlacken mit Schüßlersalzen

Wer an die Funktion von Schüßlersalzen glaubt, kann mit ihnen Reize für die Leber oder andere Organe nennen. In Zusammenhang mit Leber entschlacken, werden dabei immer wieder die folgenden Stoffwechselsalze von Dr. Schüssler genannt:

  • 6 Kalium sulfuricum
  • 8 Natrium chrloratum
  • 9 Natrium phosphoricum
  • 10 Natrium sulfuricum

Die Theorie der Schüßlersalze basiert darauf, dass man Reize setzt, um die körpereigenen Entgiftungsorgane anzuregen. Diese können schlussendlich nur Gifte ausscheiden, die mit Blut, Lymphe oder Schweiß transportiert werden.

Leber entschlacken durch basische Ernährung

Andere Naturheilkundler setzen auf ein basisches Umfeld und wollen der Übersäuerung des menschlichen Körpers entgegenwirken, um die Leber zu entschlacken.

Dazu kann man basische Mineralsalze zu sich nehmen, um etwaige überschüssige Säuren zu beseitigen. Eine Übersäuerung im menschlichen Körper gilt als Bremse für den Stoffwechsel.

Leber entschlacken geht nicht ohne viel Trinken

Eine der wichtigsten Maßnahmen, um die Leber bei ihrer Funktion „Entschlacken“ zu unterstützen, ist: Viel trinken.

Zwei bis drei Liter stilles Wasser oder z.B. ungesüßte Kräutertees am Tag bietet der Leber ausreichend Transportmittel, um Stoffe auszuschwemmen. Am Markt werden teilweise auch Stoffwechseltees angeboten.

Neben der ausreichender Flüssigkeitszufuhr sollte man darauf achten, den Genuss folgender Lebensmittel einzuschränken:

  • Tierische Eiweiße
  • Weißmehl
  • Zucker
  • Alkohol
  • Koffein
Kur

Sie haben Fragen, kontaktieren Sie uns.

Quellen

Gratis Rezeptbuch für Sie!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie per Email unser umfangreiches Rezeptbuch zur NOVAFAST Kur im Wert von 18,99 EUR GRATIS dazu.

Ich erkläre mich mit der Verarbeitung meiner Daten einverstanden, um Angebote und Informationen über Produkte von NOVAFAST per Email zu erhalten. Die Einwilligung erfolgt freiwillig. Du kannst die erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen, indem du auf den Abmeldelink in der jeweiligen Nachricht klickst. Weitere Datenschutzhinweise erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.